betandwin - Die Sportwette im Internet

Infos

Diskussion
Infoquellen
Länderliste

Libertaria News
Organisationen
Parteien
Personenliste

Libraltar

Startseite
Freiheitsforum
Gästebuch
Impressum

Hinweise

Bücher
Computer
Elektronik
Erotik
Filme
Finanzen
Humor
Kunst
Literatur
Musik
Reisen
Shopping
Spiele
Übersetzungen
Wetter

Buchtipp


Lexikon

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
X
Y
Z

 

Anarchie

Form menschlichen Zusammenlebens, dessen Hauptmerkmal das Fehlen einer staatlichen Macht ist. Anarchistische Theoretiker bestreiten, dass A. zwangsläufig Chaos, Willkür und Rechtlosigkeit nach sich ziehe. Vielmehr würden sich Menschen auf freiwilliger Basis ihre Rechtssprechungsinstanzen aussuchen sowie sich an gemeinsamen Aufgaben wie Infrastruktur und Sicherheit beteiligen. Durch das Fehlen einer Staatsmacht entfiele Unterdrückung durch politische und wirtschaftliche Zwangsmonopole, die Menschen würden freier, sicherer und wohlhabender werden. Während so genannte Links-Anarchisten oder Anarchosyndikalisten sich gegen den Privatbesitz von Land und Produktionsmitteln und somit gegen freies Unternehmertum aussprechen, sehen Anarchokapitalisten uneingeschränktes Privateigentum als wesentliche Grundlage für Freiheit, Kreativität und Wohlstand aller Menschen an und sprechen sich gegen eine Regulierung des freien Marktes, also jeglicher freiwilliger Handels- und Tauschgeschäfte, durch wie auch immer geartete Instanzen aus.

Siehe auch: Anarchokapitalismus, Bakunin, Bastiat, Friedman, Hoppe, Kropotkin, libertär, Proudhon, Staat, Tolstoi

Links zu Anarchie:

Liberty ideas: Anarchismus

anarchist theory FAQ (engl.)

Ausgaben des ef-Magazins zum Thema Anarchie:

Nr. 1, 2, 4, 11

Satire:

Warum ich Anarchist wurde

Buchempfehlungen:

 

Google
 
Web www.libraltar.de
 

 

 

Libertäres Institut. V.iS.d.P.: David Schah. Zuletzt geändert: 21.03.2007